Freitag, 27. Juni 2014

Nähen lernen

Meine Nähmaschine hat wieder einen guten Platz erhalten und
nun wollen wir mal was machen.
Im Nähforum gab es einen workshop nach dem Lutterloh-Zuschneidsystem
für eine Traningshose. Die Anleitungen und Bilder einer userin
waren toll.
Und ich habe es geschafft, die Hose ist fertig, paßt und die
Nähte sind gut geworden.





Mein Mann hat mir beim Zuschneiden geholfen.


Die Taschen wurden in die Seitennaht genäht und es wurde ein Knopfloch
zum Gummieinzug eingearbeitet.




Und ich habe vorgesteckt und geheftet.




Das fertige Teil wurde gleich von meinem Mann aufs Bild
gebannt.



Und ich habe seit einiger Zeit unverhofft ein weiteres Hobby
dazu bekommen.





Ja, ich darf "Klavier spielen" erlernen. Das habe ich mir als
Kind soooooooooooo gewünscht. Aber meine Eltern hätten nie
ein solches Instrument ermöglichen können.
Nun bekam die Partnerin unseres Sohnes ein solches Instrument
geschenkt und ich darf es mitbenutzen.
Darüber bin ich überglücklich. Es ist schon schwer für mich, aber
wenn ich eines Tages einige Stücke spielen kann, werde ich
schon sehr glücklich sein.
Und nun packe ich die fertige Hose auch gleich darauf.....



Beides erfreut mich sehr und heute scheint mal wieder die Sonne.
Es soll auch warm werden. Und gestern tanzten unsere Schwalben und
Mauersegler in der Luft. Sie merken es auch schon.





Neulich besuchte uns Herr oder Frau Storch. Ich denke, er wollte uns
irgendwas sagen. Vielleicht versteht ihr das?
Dann sagt es weiter und habt schöne Tage.

Dienstag, 24. Juni 2014

mal wieder Potsdamer Stoffmarkt

Es war Sonntag im Juni und die Sonne war mal  wieder zu sehen.
Also fuhren wir zum Stoffmarkt nach Potsdam.
Wir wären auch im Regen gefahren, nur so nebenbei.






Die vielen Käufer waren von weitem noch klein, aber dann kamen
wir kaum an die Stände. Ach, vielleicht war es gut so, wenn wir alles
gesehen hätten. Nicht auszudenken fürs Portemonaise.....





 Ob die auch hingehen? Ich kann es nur bestätigen, mit Kind und Hund kamen
sie alle, gut fast alle.



Sie bummelten nur so umher, die Sonne meinte es aber auch gut mit uns.


Nach dem Einkauf bummelten wir auch und waren mit der Kamera unterwegs.


 Und sie sind mit dem Radel da, es ist eines der wichtigsten Fahrzeuge in
der Stadt geworden.


Eine Ecke vom neuen Schloß und gegenüber das Hotel, welches schon
in die Jahre gekommen ist.




Noch darf die Natur sein, wie sie will.




Ein neues Musikerhaus entsteht, sicher dürfen die neuen Mieter hier Krach
machen. Gut so.



Der alte Baum steht noch recht kraftvoll da und er hat ein
wunderbares grünes Dach für uns.




Für diesen Sonnentag müssen wir dieses Jahr recht dankbar sein.
Dann wurde es wieder kalt und regnerisch. Aber wir staunen,
wie viele Rosen doch blühen.



Egal, ob rot oder weiß, sie erfreuen uns dieses Jahr sehr.




Und sie sind auch wieder da, ihr Nestbau findet kein Ende bei uns.
Dieses Jahr sind es bereits 84 Nester, letztes Jahr waren es ca 62 Nester.
Und wir haben ein Mauersegler-Paar ansiedeln können.


Das nächste Mal zeige ich mal wieder fertig gestelltes......
Genießt den Sommer, wenn die Sonne und die Wärme
da ist.

Freitag, 2. Mai 2014

Eine Strickjacke wird ausgeführt

Nun habe ich die RVO Jacke nach dem pattern von Vera Sanon
fertig.
Ihre Anleitung ist einfach toll und die Jacke paßt. Das ist
natürlich wunderbar, wenn ich so lange daran stricke.....ich
bin leider bei so großen Teilen eine langsame Strickerin......

Nun die ersten Bilder, aber bei Sonnenschein wird die
Jacke noch einmal mit mir fotografiert.





Mit den gekauften Knöpfen war ich nicht zufrieden. Und im Umkreis habe
ich auch keinen Laden gefunden.
So habe ich die Knöpfe mit ein wenig Stoff selbst gemacht. Damit bin
ich vollkommen zufrieden.
Und ich trage meine Jacke schon fleißig. 
Gestern war Gartentag und heute ist dieser Dauerregen angekommen.
Und unsere Schwalben sind auch schon zum Teil wieder eingetroffen.
Und morgen werden wir zum Origami-Treffen nach Berlin fahren.
Nun habt noch schöne freie Tage und genießt das Wochenende.










Na ja Nachbarskatze findet unseren Garten auch toll.....


Montag, 24. Februar 2014

Der Frühling will uns besuchen

Seit etlichen Wochen spüren wir diese recht lauen Tage und die Sonne
verwöhnt uns mit ihren Strahlen. Obwohl im Kalender noch nicht an-
gemeldet, will der Frühling uns überraschen.








Die kleinen Vorboten haben schon ihre Blüten in die Sonne gereckt.






Noch stehen sie allein und im Laub, doch bald werden sich
andere Blumen dazu gesellen.




Die Abendsonne ist noch recht schnell und sie schließen ihre Blüten.

Ich bin gerade dabei einen Pullover nach einer Anleitung von Vera Sanon
zu stricken, einen RVO.


Und dann habe ich kleinere Nähprojekte im großen www gefunden und nach
genäht.
Da gibt es den blog von pattydoo 
Dort fand ich einige Nähprojekte, so die Susie  und sie wurde von mir genäht.
Danke Ina für das tolle Projekt, und sicher werde ich noch mal nach der Susie
greifen.





Die Freundin meines Sohnes nähte sich die Buchhülle als ein Geschenk
für eine Freundin, leider finde ich das Bild dazu nicht.



Und dann haben wir uns jeder eine Yogatasche genäht.



Jeder hat nach den Maßen seiner Matte genäht.
Ich gehe zwar nicht zum Yoga, leider kann ich das nicht.
Aber eine Sportmatte kann ich schon gebrauchen.

Nun wünsche ich euch allen eine schöne Woche
und ich werde mal schauen, was ihr so macht.

Freitag, 6. Dezember 2013

Der Wind, der Wind und sehr guter Kundendienst im www.

Ich wünsche euch sehr, daß ihr alle gut durch
den Sturm gekommen seid.
Und denen, die Schäden erlitten haben, wünsche ich,
daß ihr schnell alles wieder beheben könnt.
Bisher hörte ich, daß es wohl größtenteils nur Sachschäden
sein sollen. Das ist alles zu ersetzen, wenn auch mit viel
Mühen und viel Geld. Ja, nicht immer wird die
Versicherung da aufkommen, oder?
Schade, da wird wohl der Niklaus nicht zu allen kommen
können, bei dem Sturm.


Ich hatte einen lieben Niklaus., seht mal.





Oder noch Mal hier:




Ja, ja einen Kuli, aber einen besonderen Kuli. Er ist Maßband und
Kuli in einem.

Dazu eine kleine Geschichte, solch' einen Kuli hatte ich mir im
Jahre 2010 gekauft, bei knittybitty.
Als ich bei diesem shop umher bummelte, sah ich
das Maßband  wieder. Aber die Hinweise dazu habe ich nicht
genau gelesen und einfach eine kurze Bemerkung dazu geschrieben.
Damals konnte die  Mine nicht erneuert werden.

Dann kam am 2.12.13 eine liebe Mail. Bei diesem Maßband
kann  nun die Mine erneuert werden und sie werden mir
einfach einen neuen Kuli mit Maßband senden. Hui...............

Wow, wie toll ist denn dieser Kundendienst.
Also merkt euch diese Firma, es ist ein feiner shop
mit Sitz in Thüringen und er hat
tolle Angebote, also noch Mal den link  Knittybitty

Denn guter und netter Kundendienst ist immer angenehm
und toll.
Das erwarten wir Stricker doch, wenn wir im
www. bestellen.
Ich wohne auf dem Land, meine nächsten shops
sind mindestens 30 bis 50 km entfernt.
Und die können nicht so ein große Angebot
haben.

Es gibt leider auch schwarze Schafe und um solch'
ein Schaf geht es auch.











Tja, das Schäfchen hat einen Tick. Es sollte letztes Jahr ein
kleines Geschenk werden.
Doch daraus wurde nichts.

Es kam im Paket zu mir und es ließ sich ab dem
29 inch nicht mehr automatisch einrollen und ab 20 inch,
bekommt man es nur unter großen Protest vom Schäfchen
wieder in seinen kleinen Wuschelkörper
hinein geschoben.

Eine kurze Reklamation bei der Firma ergab, die Antwort:
tja, das hat man bei Staubsaugern doch auch öfter.

Hääääääääääääää?

Kurze Rückfrage, ja das war ernst gemeint.
Danach lagen mein Mann und ich vor Lachen
auf dem Tisch. So eine Bearbeitung von einer Reklamation?

Ich hatte mehr als 40,-€ bestellt, dieser dumme Typ
hätte mir das Rückporto und dieses kleine Schäfchen ersetzen
müssen. Nichts davon. Als wir von unserem
Lachen berichteten, mußte ich so an den
Film "Name der Rose" denken.
An diesen Mönch, der auch kein Lachen mochte.

Ich wurde aus den Analen der Firma entfernt.

Gut, das hätte ich auch vorgehabt.
Bei sowas bestellt Frau doch
nicht wieder. Der shop läuft über eine Frau,
aber die Antworten kommen von einem unmöglichen Mann.
Also so geht ein "schwarzes Schaf im www." mit Reklamtionen
und mit Kunden um.

Mir wurde sogar mit Rechtsanwalt gedroht, wenn ich
darüber in meinem blog berichte. Damals hätte ich noch den
Namen erwähnt.

Mein Sohn wollte dann für mich eine Anzeige aufgeben,
doch ich wollte einfach nicht. Ich wollte meine Ruhe
haben. Mein Rücken macht mir genug zu schaffen......
Heute berichte ich und stelle super Kundendienst mit link

einem schwarzen Schaf gegenüber.



Also ihr seht zwischen solchen kleinen netten Produkten
können Welten liegen.

Ich wünsche euch nur guten Kundendienst.
Wenn ihr tollen Kundendienst hattet, dann berichtet
doch auf euren blogs.
Die Ware schnell liefern, können viele.
Aber ein Kundendienst kommt erst zum
Tragen, wenn wir eine Reklamation haben.

Nun habt eine schöne Adventszeit, strickt noch die eine
oder andere Überraschung für eure Lieben.

Kauft ihr eigentlich eure Geschenke oder bastelt ihr diese?

Neulich las ich, es wäre out Handarbeiten zu verschenken,
kaufen ist "in"?
Also ich finde das nicht.





Hier habe ich die Wolle selbst gefärbt und klar die 
Socken auch gestrickt.
Eigentlich wollte ich sie gern behalten, aber ich
habe noch ein Versprechen offen? Mal sehen.



Das ist ein kleiner Anfang von einer Patchwork-Strickjacke
nach Damaris. Sie hat auch eine yahoo-group übers
Patchwork-Stricken (nach Horst Schulz).

Ein Tag ohne Stricken kann ich mir nicht vorstellen.

Abschließen möchte ich mit Worten von Nelson Mandela:

Nichts im Leben ist konstant.

"Es gibt weder Glück noch  absolute Traurigkeit. Es gibt nur die 
Veränderungen in unserer Stimmungen, 
die kontinuierlich zwischen diesen beiden 
Extremen oszillieren."

Er ist gestern im Alter von 95 Jahren von dieser Erde gegangen.


Der Sturm hat sich beruhigt, wenn ich aus dem Fenster schaue. 
Euch wünsche eine schöne Adventszeit und paar Rosen blühen immer
noch in meinem Garten. Habt daran Freude.

 

Sonntag, 20. Oktober 2013

Die Farben der Chilis

Eine Ernte möchte ich euch noch vorstellen:
die der Chilis.

Diese Farbenpracht hätte ich manchmal gern auf den Nadeln.
Aber seht selbst. Huch, manche sind aber so scharf.....





 Jalapeno und Chocolate Bhut jolokia und Chocolate Cherry




 Jalapeno


Hier seht ihr Lemon drop und Fitalii






trinidad X-Strain und Jalapeno wurden gedörrt




Etliche wurden ins Gemüse geschnippelt, gedörrt, geräuchert und zu Pulver
vermahlen. Wiederum andere wanderten auch ins Gefrierfach,
die werden uns noch zur Winterzeit erfreuen.





Leider war unsere Apfelernte mager, wo wir so gern Äpfel essen.


 Die Salmon sind immer noch am blühen und reif werden.



Und zum Schluß grüße ich euch mit unseren Aronia-Büschen.
Diese bunte Färbung im Herbst hat es uns angetan.
Gut die Früchte sind sehr herb, aber in einer Marmelade oder
Saft sind sie vorzüglich.
Und paar Beeren durften auch die Vögel picken.
Habt eine schöne Woche, bis bald mal wieder.